Der Segelflug Club Lauf blickte an der Jahresabschlussfeier letzten Freitag auf eine sehr erfolgreiche Flugsaison zurück. Zunächst begrüßte zweiter Vorstand Michael Schlenk alle (Ehren-) Gäste, darunter auch erster Bürgermeister von Schnaittach Frank Pitterlein und zweiter Bürgermeister der Stadt Lauf Norbert Maschler, welche sogleich ein paar Worte an den Verein richteten.

Frank Pitterlein, der selbst fliegerische Wurzeln trägt, berichtete von „unvergessenen Momenten“ beim Fliegen und pries den Flugplatz Lauf-Lillinghof als „ein von Gott geküsstes Fleckchen“. Norbert Maschler lobte die vorbildliche Zusammenarbeit im Verein und die Bereitschaft, bei großen Herausforderungen wie zum Beispiel der Organisation des Altstadtfests tatkräftig mitzuhelfen und zu einem gelungen Fest beizutragen.

Wolfgang Waldhauser stellte mehrere Filmbeiträge zusammen, darunter ein Rückblick auf Werner Siebenkees, der im Verein lange Zeit als Hauptflugleiter tätig war.

2. SFC Lauf Jahresabschlussfeier 2017 Gruppenbild nur JubilareHistorische Bild- und Filmaufnahmen zeigten die Jubilare, die für ihre langjährige Mitgliedschaft im Verein geehrt wurden: Iris Waldhauser (für 25 Jahre), Werner Tontarra (für 25 Jahre), neues Ehrenmitglied Hannes Weinzierl (für 50 Jahre), und Hermann Selz für seine 65-jährige Mitgliedschaft (Ehren-) Urkunden sowie besondere Köstlichkeiten.

Der Jahresrückblick zeigte neben dem Vereinsausflug und fliegerischen Ausbildungserfolgen auch Highlights wie das legendäre Rock im Hangar oder das Miss-Sophie-Treffen, welches die Gäste durch einen Filmbeitrag miterleben konnten. Sportreferent Thomas Selz blickte sehr positiv auf die Flugsaison 2017 zurück. So wurden wesentlich mehr Kilometer geflogen als im Jahr zuvor. Allein Thomas Selz legte in dieser Saison über 5000 Kilometer im Segelflug zurück. Ihm gelang auch der punkthöchste Einzelflug über 577 Kilometern (691 Punkte), gefolgt von Maximilian Tontarra, Domink Zuber und Jonathan Decker, die alle drei mit jeweils 525 Punkten auf dem 2. Platz landeten. Auch in der FAI-Rennklasse sicherte sich Thomas Selz sich mit 1840 Punkten den 1. Platz in der Vereinswertung (7. Platz in Bayern), noch vor seinem direkten Konkurrenten Peter Wimmer (1408 Punkte), der in der Endwertung der Deutschen Meisterschaft im Streckensegelflug (DMSt) den 8. Platz in Bayern belegte. In der Wertung der Standardklasse belegte Andreas Eibl den 1. Platz, gefolgt von Lukas Eibl und Tim Eusemann. Die Plätze eins bis drei in der Clubklasse belegten Jonathan Decker (15. Platz in Bayern), Dominik Zuber (31.) und Maximilian Tontarra 49.). Bei den Doppelsitzern erlangte wieder Hans Weinzierl den 1. Platz. Die offene Klasse führt weiterhin Thomas Horz an. Der LIMA Pokal für besondere fliegerische Leistungen wurde in diesem Jahr an Lukas Eibl überreicht, den Juniorenpokal erhielt Martin Preiß, der sich als eifriger Flugschüler auch beispielsweise bei der Werkstattarbeit mit seinen Fähigkeiten tatkräftig mit einbringt.
1. SFC Lauf Jahresabschlussfeier 2017 Gruppenbild

Ein ganz besonderer Filmbeitrag von Thomas Horz, der über das Segelfliegen in den Anden und seine Rekordversuche mit mehrfachem Weltrekordhalter Klaus Ohlmann berichtete, krönte mit fantastischen und eindrucksvollen Aufnahmen den Abend.

Login